Milton H. Erickson, MD

Namensgeber der M.E.G. - 1978 gab Erickson in seinem Haus in Phoenix, Arizona, den Diplom-Psychologen Alida Iost-Peter, Wilhelm Gerl und Dr. Burkhard Peter die Erlaubnis, seinen Namen für eine neue deutsche Hypnosegesellschaft zu verwenden, die Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose (M.E.G.).

Franz Anton Mesmer, Dr.phil. et med.

Franz Anton Mesmer wird häufig als der Urgroßvater der Hypnose und somit der Psychotherapie angesehen; diese Sicht finde ich aber falsch:

siehe Peter, B. (2000c). Hypnotische Selbstkontrolle: Die wirksame Therapie des Teufelsbanners Johann Joseph Gaßner um 1775. Hypnose und Kognition, 17(1+2), 19-34.

Laudatio zur Verleihung des Milton Erickson Preises der M.E.G. an Burkhard Peter 2006

durch Prof. Dr. Henriette Walter, Medizinische Universität Wien, und Prof. Dr. Vladimir Gheorghiu, Universität Giessen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung